Interaction Design WikiPhysical Computing

Physical Computing HS2016

In diesem Kurs werden wir uns mit dem Physical Computing als Methode des Interaction Design beschäftigen. Physical Computing bedeutet für uns dabei, interaktive, physische Objekte durch die Verwendung von Hardware und Software so zu gestalten, dass sie auf Ereignisse in der realen Umgebung reagieren können. Diese Ereignisse können allgemeine Informationen über die Umgebung (Temperatur, Helligkeit, usw.) oder durch einen Nutzer gezielt ausgeführte Interaktionen (Tastendruck, Annäherung, Berührung, usw.) sein. Die Herausforderung des Physical Computing besteht darin, die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine unter Berücksichtigung der menschlichen Fähigkeiten und Gewohnheiten dabei so einfach und intuitiv wie möglich zu gestalten.

Project box 2020

Zeitplan

W1

Dienstag 20.9

Mittwoch 21.9

Donnerstag 22.9

Freitag 23.9


Moritz

Moritz

Moritz

Moritz


Einführung
Elektronik Grundlagen
Digitaler Output
Digitaler Input 

Pulse Width Modulation
Analoger Input
Analog Sensors

Arduino und Processing
Bit-Shifting


Transistor als Schalter
Aktuatoren

W2

Dienstag 27.9

Mittwoch 28.9

Donnerstag 29.9

Freitag 30.9


Joël

Joël

Moritz & Joël



Eagle
PCBs Herstellen

shiftr.io

Konzept

Konzept

W3

Dienstag 4.10

Mittwoch 5.10

Donnerstag 6.10

Freitag 7.10


Martin, Moritz & Joël

Moritz

Joël



Konzept Tag

Experiment

Experimente

Umsetzung

W4

Dienstag 11.10

Mittwoch 12.10

Donnerstag 13.10

Freitag 14.10


Moritz

Moritz & Joël


Moritz & Joël


Umsetzung

Umsetzung

Aufräumen & Dokumentation

Endpräsentation